Perspektive Neustart

Die Gründung eines Unternehmens ist ein komplexer Prozess. Für Neuzugewanderte und Menschen mit Fluchthintergrund kommen strukturelle Hürden hinzu. In einem einjährigen Training lernen die Teilnehmenden, was sie zur erfolgreichen Gründung brauchen. Sie entwickeln ihr (skalierbares) und tragfähiges Geschäftsmodell. Sie werden vertraut mit dem deutschen System von Behörden, Zulassungen und Anerkennungsverfahren. Im Fokus steht auch die Optimierung des Businessdeutsch, v.a. für Pitchs und Messen. Alternative Berufswege können im Einzelfall individuell erarbeitet werden. Wir stehen den Gründer*innen als Coachs, Expertinnen und Multiplikatoren zur Verfügung.

#Gründung #Startup #Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen #Inkubator # Businessdeutsch #Geflüchtete #Zugewanderte #internationale Fachkräfte

Projektursprung

Unser USP ist die langjährige Erfahrung in der Gründungsberatung von Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte. Die wissenschaftliche Evaluation der Ergebnisse begleitet uns bis heute (https://perspektive-neustart.de/).

Projektnutzen

Die internationalen Gründer*innen sind role models gelungener Integration. Sie schaffen Arbeitsplätze oder stehen als internationale Fachkräfte für Unternehmen  zur Verfügung.

Projektziele

Training und Coaching für Menschen aus aller Welt, die in Deutschland ein Unternehmen gründen wollen.

Sie benötigen mehr Informationen zum Projekt?

Unser Team steht Ihne gerne zur Verfügung!

Projektleitung

Stefanie Valcic-Manstein

+49 (0) 681/97058-730
valcic-manstein@fitt.de

Projektmitarbeiter

Nils Bortloff

+49 (0) 681/97058-731
bortloff@gim-htw.de

Das Projekt wird unterstützt durch: